Datenschutz

DATENNUTZUNGSHINWEISE

Sie können dieses Dokument ausdrucken oder speichern, indem Sie die übliche Funktionalität Ihres Browsers (dort meist unter „Datei“ > „Speichern unter“) nutzen. Sie können sich dieses Dokument auch in PDF-Form herunterladen und archivieren, indem Sie hier klicken. Zum Öffnen der PDF-Datei benötigen Sie das kostenfreie Programm Adobe Reader (unter www.adobe.com) oder vergleichbare Programme, die das PDF-Format unterstützen.

DATENSCHUTZHINWEISE

Datenschutz ist Vertrauenssache und Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Die Datenverarbeitung der Juwelo Deutschland GmbH, vertreten durch Frau Annette Freising, Herrn Florian Spatz und Herrn Thomas Jarmuske, Erkelenzdamm 59/61, 10999 Berlin (nachfolgend auch „wir“ oder „uns“) als verantwortliche Person im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO beruht selbstverständlich auf den gesetzlichen Bestimmungen. Diese Datennutzungshinweise informieren Besucher und Kunden über die Datenerhebung, Verarbeitung und Nutzung bei Besuch, etwaiger Registrierungen und Vertragsabschlüsse sowie über Widerspruchs-, Widerrufs- und sonstige Rechte, die Ihnen als von der Datenerhebung und Nutzung betroffener Person zustehen. Nachstehende verlinkte Überschriften sollen Ihnen den Zugang zur gewünschten Information erleichtern.

Inhalt

I. Was machen wir mit Ihren personenbezogenen Daten?

1. Was sind personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Für die Identifizierbarkeit ist nicht unbedingt eine Namensangabe erforderlich. Es reicht auch eine indirekte Identifizierbarkeit aus, z.B. mittels Zuordnung zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen. Es geht also um Ihre Identität. Hierunter fallen beispielsweise Ihr Name, aber auch Ihre Telefonnummer, Ihre Anschrift sowie andere Daten, die Sie uns mitteilen. Viele rechtliche Grundlagen für unsere Datenverarbeitung finden sich in der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), deren Text und die zugehörigen Erwägungsgründe finden Sie z.B. hier. In den nachfolgenden Hinweisen verweisen wir auf entsprechende Vorschriften als jeweilige Rechtsgrundlage unserer Verarbeitung.

2. Zentrale Datenverarbeitung

Die Geschäftstätigkeit der Konzerngesellschaft elumeo SE vereinigt mehrere Marken von Tochtergesellschaften (u.a. Juwelo Deutschland GmbH). Wir verwalten und verarbeiten Ihre Kundendaten (Adressdaten, Kontaktdaten, Geburtsdatum, Bestelldaten und genutzte Zahlungsarten) zentral im Konzern innerhalb der Europäischen Union, um über Synergieeffekte bei der vereinfachten Kundenbetreuung und konzentrierte Sicherheitsmaßnahmen im Datenschutz Interessen an einer wirtschaftlichen, sicheren und effektiven Kundenbetreuung zu realisieren (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Das zentrale Kundenmanagement wird durch konzerneinheitliche strenge Sicherheits- und Datenschutzvorgaben reglementiert, die u.a. eine logische Trennung der Daten der einzelnen Gesellschaften gewährleisten. Ein Austausch der Daten zu Zwecken der Direktwerbung findet nicht statt, es sei denn, Sie haben uns diese gesondert durch eine Einwilligung erlaubt. Gegen eine rein interessengestützte Verarbeitung steht Ihnen nur unter besonderen Voraussetzungen ein Widerspruchsrecht zu (vgl.IV. Welche Rechte habe ich?). Beachten Sie bitte, dass wir bei einem durchgreifenden Widerspruch mangels Alternativen zur zentralen Datenverarbeitung keine Verträge mit Ihnen schließen können.

3. Datenerfassung und Datennutzung

Zur Vertragsabwicklung

Wenn Sie bei uns eine Anfrage tätigen oder einen Vertrag mit uns schließen, benötigen und verarbeiten wir bestimmte Daten, wie die Angaben zur beabsichtigten oder vorgenommenen Bestellung, Ihre Adresse, E-Mail-Adresse und Zahlungsabwicklungsdaten für die vorvertragliche Prüfung, Vertragsabwicklung sowie eventuelle spätere Gewährleistungs- oder Garantieabwicklungen (siehe als Grundlage Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit b DSGVO). Im Rahmen der Bestell- und Zahlungsabwicklung erhalten die hierzu von uns eingesetzten Dienstleister die jeweils notwendigen Daten zu Ihrer Person bzw. zur Bestellung. Bei bestimmten Zahlungsoptionen werden auch Bonitätsprüfungen durchgeführt (siehe dazu unten III. Identitäts- und Bonitätsprüfung). Ohne entsprechende zutreffende Angaben können wir Bestellungen nicht annehmen oder Ihnen bestimmte Zahlungsoptionen nicht bieten. Zudem verpflichtet uns das Handels- und Steuerrecht, Daten aus den abgeschlossenen Geschäften für die Dauer der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen zu archivieren. Rechtsgrundlage für die entsprechenden Datennutzungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Kundenkonto

Ihre konkreten Bestelldaten werden bei uns gespeichert. Sie können sich bei uns registrieren (E-Mail-Adresse und Passwort). Mit der Registrierung erhalten Sie unter anderem Zugang zu bei uns gespeicherten Daten über Ihre Person. Wenn Sie Ihren Zugang wieder schließen möchten, wenden Sie sich hierzu schriftlich an eine unserer Kontaktmöglichkeiten.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten auch bei einer Schließung Ihres Kundenkontos weiter bei uns gespeichert und zu den angegebenen Zwecken (wie Bestellabwicklung, aber auch für werbliche Informationen) genutzt werden. Informationen zu Ihrem Widerspruchsrecht bei Datenverwendung zur Werbung finden Sie unter 4. Widerruf und Widerspruchsrecht zur Werbung

Kontaktaufnahme

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, speichern wir Ihren Namen, Ihre Kontaktdaten sowie Ihr Anliegen. Die Daten werden verwendet, um Ihr Anliegen zu bearbeiten und mit Ihnen zu kommunizieren. Bei Fragen zu konkreten Bestellungen oder wenn wir für Sie persönlich etwas tun sollen, benötigen wir Ihren richtigen Namen. Bei allgemeinen Fragen können Sie auch ein Pseudonym angeben. Hat sich Ihr Anliegen endgültig erledigt und bestehen keine sonstigen Aufbewahrungspflichten, werden die Daten wieder gelöscht.

Werbung und Marktforschung

Wir sind daran interessiert, die Kundenbeziehung zu Ihnen zu pflegen, neue Kunden zu gewinnen, alte Kunden zu reaktivieren und unseren Kunden Informationen und Angebote zukommen zu lassen. Zur Wahrnehmung dieser berechtigten Interessen verarbeiten wir auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f der DSGVO (auch mit Hilfe von Dienstleistern) Ihre Daten, um Ihnen Informationen und personalisierte Angebote von uns zuzusenden.

Bei unseren Werbemaßnahmen verfolgen wir das Interesse, Sie möglichst vor unerwünschter oder nicht interessengerechter Werbung zu schützen. Um Ihre Interessen berücksichtigen zu können, beziehen wir solche Daten in die Auswahl der Informationen ein, von denen Sie wissen, dass wir sie kennen. Hierbei handelt es sich z.B. um Ihre Bestellungen, bereits erhaltene Informationen oder um Ihre Reaktionen auf entsprechende werbliche Informationen, auf postalische Werbung oder unsere Newsletter und E-Mail-Informationen. Dort, wo dies zur Verfolgung der Zwecke technisch und wirtschaftlich sinnvoll ist, trennen wir zur Wahrung Ihrer Interessen entsprechende Daten von Ihrer Person, pseudonymisieren sie und bilden vor einer Auswertung Gruppen (Cluster), in denen die Einzelinformationen aufgehen.

Folgende Datennutzungen nehmen wir auf Basis der vorgenannten gesetzlichen Grundlage vor, ohne Sie gesondert um Ihre Einwilligung zu bitten (zu Ihrem jeweiligen Widerspruchsrecht siehe nachstehende Rechtsinformationen in 4. Widerruf und Widerspruchsrecht zur Werbung)

Gewinnspiele:

Wenn Sie an unseren Gewinnspielen teilnehmen, nutzen wir Ihre Daten für die Durchführung des Gewinnspiels und insbesondere zur Gewinnbenachrichtigung. (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Weitere Informationen finden Sie hier https://www.juwelo.de/gewinnspielteilnahme/

Postalische Werbung:

Wir nutzen Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre Postanschrift und - soweit wir diese zusätzlichen Angaben von Ihnen erhalten haben - Ihren Titel, akademischen Grad, Ihr Geburtsdatum und Ihre Berufs-, Branchen- oder Geschäftsbezeichnung zur Zusendung von Angeboten und Informationen zu unserer Unternehmung und unseren Leistungen und Produkten per Briefpost, wenn wir nach einer Auswertung der eingangs dieses Abschnitts angegebenen Daten erwarten, dass diese Informationen in Ihrem Interesse liegen. Um eine zielgenaue Auswertung durchzuführen, arbeiten wir mit Dienstleistern zusammen, denen wir hierzu Ihre Daten übermitteln.

E-Mail-Werbung für eigene ähnliche Angebote:

Erhalten wir Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit dem Verkauf von Waren, verwenden wir die E-Mail-Adresse zur Bewerbung eigener ähnlicher Produkte. Sie können der werblichen Verwendung jederzeit widersprechen.

Nutzungen mit gesonderter Einwilligung

Folgende Nutzungen nehmen wir nur vor, nachdem wir Sie außerhalb dieser Erklärung um Ihre Einwilligung gebeten haben. Art. 6 I lit. a DSGVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Die Akzeptanz dieser Hinweise stellt noch keine Einwilligung Ihrerseits in die entsprechende Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke dar.

Telefonische Kontaktaufnahme für Bestellanfragen:

Wir rufen Sie nicht ohne Ihre gesondert erteilte Einwilligung zu Werbezwecken an. Wenn Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, nutzen wir Ihren Namen und Ihre Telefonnummer sowie Informationen zur Kontaktfrequenz und die bisherige Bestellhistorie, um Sie ggf. zu den von Ihnen als bevorzugt angegebenen Zeiten telefonisch zu kontaktieren und dabei relevante Informationen zu Angeboten und Aktionen zu unserem Angebot zu vermitteln.

E-Mail-Werbung mit gesonderter Einwilligung:

Wenn Sie sich zu unserem Newsletter angemeldet haben, werden Ihre E-Mail-Adresse und ggf. weitere personenbezogene Daten, die Sie uns bei der Registrierung freiwillig mitgeteilt haben (z.B. Ihr Name für die Ansprache), für eigene Werbezwecke und ggf. für im Newsletter enthaltene Werbepartner-Angebote genutzt. Zum Versand von E-Mails geben wir Daten an die hierfür von uns eingeschalteten Dienstleister weiter.

Bewertungserinnerung durch Trusted Shops:

Sofern Sie uns hierzu während oder nach Ihrer Bestellung Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben, indem Sie eine entsprechende Checkbox aktiviert oder einen hierfür vorgesehenen Button („Anmeldung zum Trusted Shops Käuferschutz“) geklickt haben, übermitteln wir Ihre E-Mail-Adresse für die Erinnerung zur Abgabe einer Bewertung Ihrer Bestellung an die Trusted Shops GmbH (siehe Dienstleister), damit diese Sie per E-Mail an die Möglichkeit zur Abgabe einer Bewertung erinnert. Diese Einwilligung kann jederzeit durch eine Nachricht an die unten beschriebenen Kontaktmöglichkeiten oder direkt gegenüber Trusted Shops widerrufen werden.

Newsletter und sonstige E-Mail-Werbung:

Wenn Sie unsere Newsletter oder sonstige E-Mail-Werbung nutzen, werten wir statistisch aus, wann eine solche E-Mail aufgerufen wird und ggf. welche Informationsangebote und mit welcher Intensität diese auf Interesse stoßen (etwa bei Aufruf eines Links). Die Auswertung erfolgt zur Verbesserung der Auslieferungszeitpunkte und Optimierung der Inhalte unserer Angebote und werblichen Informationen. (zu Ihrem Widerspruchs- und Widerrufsrecht siehe Ziffer 4. Widerruf und Widerspruchsrecht zur Werbung.

Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen (nachfolgend "Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und uns. Um sich zu unseren Newslettern anzumelden, reicht es grundsätzlich aus, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben. Wir können Sie jedoch bitten, einen Namen, zwecks persönlicher Ansprache im Newsletter, oder weitere Angaben, sofern diese für die Zwecke des Newsletters erforderlich sind, zu tätigen.

Double-Opt-In-Verfahren: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt grundsätzlich in einem sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. D.h., Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert. Löschung und Einschränkung der Verarbeitung: Wir können die ausgetragenen E-Mail-Adressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern, bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird. Im Fall von Pflichten zur dauerhaften Beachtung von Widersprüchen behalten wir uns die Speicherung der E-Mail-Adresse alleine zu diesem Zweck in einer Sperrliste (sogenannte "Blocklist") vor. Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen zu Zwecken des Nachweises seines ordnungsgemäßen Ablaufs. Soweit wir einen Dienstleister mit dem Versand von E-Mails beauftragen, erfolgt dies auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einem effizienten und sicheren Versandsystem.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Der Versand der Newsletter erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger oder, falls eine Einwilligung nicht erforderlich ist, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing, sofern und soweit diese gesetzlich, z.B. im Fall von Bestandskundenwerbung, erlaubt ist. Soweit wir einen Dienstleister mit dem Versand von E-Mails beauftragen, geschieht dies auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen. Das Registrierungsverfahren wird auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen aufgezeichnet, um nachzuweisen, dass es in Übereinstimmung mit dem Gesetz durchgeführt wurde.

Inhalte: Informationen zu uns, unseren Leistungen, Aktionen und Angeboten. Messung von Öffnungs- und Klickraten: Die Newsletter enthalten einen sogenannte "web-beacon“, d.h., eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server, bzw., sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, von dessen Server abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt des Abrufs, erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung unseres Newsletters anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens auf Basis ihrer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Diese Analyse beinhaltet ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen werden den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet und in deren Profilen bis zu deren Löschung gespeichert. Die Auswertungen dienen uns dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte an sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden. Die Messung der Öffnungsraten und der Klickraten sowie Speicherung der Messergebnisse in den Profilen der Nutzer sowie deren weitere Verarbeitung erfolgen auf Grundlage einer Einwilligung der Nutzer. Ein getrennter Widerruf der Erfolgsmessung ist leider nicht möglich, in diesem Fall muss das gesamte Newsletterabonnement gekündigt, bzw. muss ihm widersprochen werden. In diesem Fall werden die gespeicherten Profilinformationen gelöscht.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner, Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch), Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Konversionsmessung (Messung der Effektivität von Marketingmaßnahmen), Profile mit nutzerbezogenen Informationen (Erstellen von Nutzerprofilen).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).
  • Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen, bzw. dem weiteren Empfang widersprechen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie entweder am Ende eines jeden Newsletters oder können sonst eine der oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten, vorzugswürdig E-Mail, hierzu nutzen.

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

  • Google Analytics: Messung des Erfolgs von E-Mail-Kampagnen und Bildung von Nutzerprofilen mit einer Speicherdauer von bis zu zwei Jahren; Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Website: Analysetools und -lösungen für Ihr Unternehmen – Google Analytics; Datenschutzerklärung: Privacy Policy – Privacy & Terms – Google; Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Opt-Out-Plugin: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de, Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen: https://adssettings.google.com/authenticated.
  • Mailchimp: E-Mail-Marketing-Plattform; Dienstanbieter: "Mailchimp" - Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA; Website: Marketing smarts for big ideas | Mailchimp; Datenschutzerklärung: Mailchimp’s Privacy Policy | Mailchimp; Standardvertragsklauseln als Grundlage der Verarbeitung in den USA: Mailchimp Data Processing Addendum | Mailchimp; besondere Sicherheitsmaßnahmen: Mailchimp and European Data Transfers | Mailchimp.

Werbliche Kommunikation via E-Mail, Post, Fax oder Telefon

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zu Zwecken der werblichen Kommunikation, die über diverse Kanäle, wie z.B. E-Mail, Telefon, Post oder Fax, entsprechend den gesetzlichen Vorgaben erfolgen kann. Die Empfänger haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit zu widerrufen oder der werblichen Kommunikation jederzeit zu widersprechen. Nach Widerruf bzw. Widerspruch können wir die zum Nachweis der Einwilligung erforderlichen Daten bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern, bevor wir sie löschen. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Besuch unserer Seiten:

Soweit wir mit Hilfe von Webanalysetools Daten erheben bzw. erheben lassen und Webwerbe-Tools verwenden, informieren wir Sie im Detail dazu unter Cookies. Dort erfahren Sie auch, wie Sie Ihr Recht auf Widerspruch nutzen können und welche technischen Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, um Datenerhebungen zu begegnen.

Trusted Shops Käuferschutz:

Wenn Sie den Trusted Shops Käuferschutz in Anspruch nehmen, nutzen Sie einen Service der Trusted Shops GmbH. Trusted Shops informiert Sie über die Datenerhebung und Verwendung unter https://www.trustedshops.de/impressum/ (siehe dort unter „Datenschutzerklärung“ und „Anmeldung zur Trusted Shops Mitgliedschaft für Käufer“) über die notwendige Datenerhebung. Folgende Daten erhält Trusted Shops von uns im Fall einer Anmeldung oder falls Sie eine Bewertung abgeben wollen: Name, E-Mail-Adresse, Vertrags-/Käuferdaten und Nutzungsdaten. Rechtsgrundlage hierfür bildet Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Zur Anzeige des Trusted Shops Gütesiegels und der ggf. gesammelten Bewertungen sowie zum Angebot der Trusted Shops Produkte für Käufer nach einer Bestellung kann auf unserer Webseite das Trusted Shops Trustbadge eingebunden sein. Dies dient der Wahrung der im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen seitens von Trusted Shops an einer optimalen Vermarktung des Angebots. Das Trustbadge und die damit beworbenen Dienste sind ein Angebot der Trusted Shops GmbH. Bei dem Aufruf des Trustbadge speichert der Webserver automatisch ein sogenanntes Server-Logfile, das z.B. Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge und den anfragenden Provider (Zugriffsdaten) enthält und den Abruf dokumentiert. Diese Zugriffsdaten werden nicht ausgewertet und spätestens sieben Tage nach Ende Ihres Seitenbesuchs automatisch überschrieben. Weitere personenbezogenen Daten werden lediglich an Trusted Shops übertragen, soweit Sie sich nach Abschluss einer Bestellung für die Nutzung von Trusted Shops Produkten entscheiden oder sich bereits für die Nutzung registriert haben. In diesem Fall gilt die zwischen Ihnen und Trusted Shops getroffene vertragliche Vereinbarung.

Criteo

Criteo: Wir nutzen den Service von Criteo SA, 32 Rue Blanche - 75009 Paris - Frankreich. Wenn Sie unsere Webseiten besuchen oder einen Kauf tätigen, werden in Cookies anonyme Daten über die von Ihnen angesehenen oder gekauften Produkte gespeichert und diese Cookies können auf den Seiten Dritter ausgewertet werden (beschränkt auf Ihre Besuche in den letzten 30 Tagen). Criteo kann so das Surfverhalten analysieren und beim Besuch anderer Webseiten gezielte Produktempfehlungen als passende Werbebanner einblenden. Zu diesem Zweck können auch Cookies der folgenden Unternehmen über Pixel gesetzt werden:
Appnexus (https://www.appnexus.com/en/company/platform-privacy-policy),
MP Newmedia (http://www.mp-newmedia.com/datenschutz/),
Adtech (http://www.adtech.com/index_de.html),
Yieldlab (http://www.yieldlab.com/meta-navigation/data-protection/),
Rubicon (http://rubiconproject.com/privacy/),
DoubleClick (Google) (https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/),
AdSpirit (http://www.adspirit.de/datenschutz00.0.html).

Ihre technischen Möglichkeiten des Widerspruchs

Wenn Sie unseren maßgeschneiderten Service für unsere Produkte vorübergehend oder generell nicht mehr erhalten möchten, können Sie ihn mit einem einfachen Mausklick entsprechend deaktivieren. Sie finden in der Regel mit einem "l" (für Information) gekennzeichnete Hinweise auf einen Link auf dem Werbebanner, der Sie zu weiteren Seiten führt, auf denen Sie die Funktion abschalten können. Auch Criteo erklärt Ihnen hier http://www.criteo.com/de/deactivate-criteo-banners/, wie Sie den Dienst abschalten können. Andere Unternehmen, die die Cookies für die Bannerwerbung auswerten, wie z.B. Google, erlauben Ihnen in der Regel, eine entsprechende Auswertung zu unterbinden. Folgen Sie z.B. diesem Link zu den Werbedaten-Datenschutzbestimmungen von Google (http://www.google.com/privacy_ads.html) oder nutzen Sie weitere Informationen für alle Criteo-Banner hier http://www.criteo.com/de/privacy/. Alternativ können Sie die Verwendung solcher Cookies durch viele Drittanbieter deaktivieren, indem Sie die Deaktivierungsseite der Network Advertising Initiative (Link unter http://www.networkadvertising.org/choices/) besuchen und dort entsprechende Einstellungen vornehmen.

Alternativ dazu oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten können Sie der Nutzung von Criteo über den entsprechenden Link auf unserer Cookie-Seite widersprechen. Durch die Aktivierung des Links wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung durch Criteo innerhalb dieser Website verhindert. Bitte beachten Sie, dass dieses Opt-Out-Cookie nur in diesem Browser und nur für diese Domain funktioniert. Sobald Sie Ihre Cookies in diesem Browser löschen, müssen Sie den Link anklicken.

Profiling

Das Gesetz kennt die Bildung von automatisierten Datensammlungen zu einer Person unter dem Begriff Profiling. Profiling ist nach Art. 4 Ziffer 4 DSGVO jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten. die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten. Wir bilden pseudonymisierte, also von Kennzeichen zu Ihrer Person abgetrennte Nutzerprofile statistischer Art, um durch eine Auswertung Rückschlüsse auf Interessen an unseren Inhalten und Angeboten vornehmen zu können und entsprechende Informationen und Angebote auf Nutzer entsprechender Interessen abzustimmen. Ferner nutzen wir die Informationen, um die Datensicherheit zu verbessern, Angriffen auf unsere Systeme zu begegnen und ggf. Strafverfolgungsbehörden bei Angriffen auf unsere Systeme oder sonstigen strafbaren Handlungen zu unterstützen. Hierzu halten wir für einen begrenzten Zeitraum von 14 Tagen IP-Adressen und Zugriffszeitpunkte auf unseren Websites vor. Zur Analyse des Nutzerverhaltens bedienen wir uns entsprechender Webanalysetools. Näheres erfahren Sie unter Dienstleister.

Sie können auch Profilbildungen mit personenbezogenen Daten sowie der weiteren Nutzung der Profildaten zu Werbezwecken widersprechen und von Ihnen erteilte Einwilligungen hierzu widerrufen (siehe dazu 4. Widerruf und Widerspruchsrecht zur Werbung). Die Wahrnehmung der Widerspruchsmöglichkeit gegen die Profilbildung durch Webanalyse- und Werbemaßnahmen - soweit diese mit personenbezogenen Daten arbeiten - erfolgt durch technische Maßnahmen, die wir Ihnen nachstehend unter Cookies jeweils erläutern.

4. Widerruf und Widerspruchsrecht zur Werbung

Selbstverständlich können Sie einer Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke jederzeit – auch soweit diese Nutzung gesetzlich ohne Ihre Einwilligung zulässig ist – durch eine formlose Mitteilung an uns widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Widerspruch und Widerruf bewirken jeweils einen Stopp der künftigen Nutzung. Zeitlich der Geltendmachung Ihres Rechts vorgehende Nutzungen bleiben unberührt. Wir erheben für einen Widerspruch oder Widerruf selbstverständlich keine gesonderten Kosten (insbesondere, wenn Sie uns per E-Mail benachrichtigen, entstehen Ihnen keine weiteren Kosten, außer den Übermittlungskosten nach den Basistarifen Ihres Providers). Richten Sie Ihren Widerspruch bzw. Widerruf einfach an eine der am Ende dieser Hinweise aufgeführten Kontaktmöglichkeiten

In unseren werblichen E-Mails und im Newsletter erhalten Sie jeweils einen Hinweis mit einer Adresse oder einem Link zur einfachen Abbestellung dieser Informationen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass Sie im Einzelfall trotz Widerspruch oder Widerruf noch Werbung erreichen kann. Nicht in allen Fällen kann in Auftrag gegebene Werbung noch mit vertretbarem Aufwand vor der nächsten Aussendung oder einer vergleichbaren sonstigen Maßnahme gestoppt werden.

Ihre Widerspruchsmöglichkeiten erstrecken sich auch auf Profilbildungen (Profiling, vgl. zum Begriff Profiling) und die Verwendung der Daten, die im Rahmen der Datenerhebung beim Besuch unserer Webseiten für Zwecke der Direktwerbung erhoben werden. Wir erläutern Ihnen die technischen Möglichkeiten, das Widerspruchsrecht auszuüben und die Datenerhebung zu verhindern im Detail bei der Information über die eingesetzten Webtools unter Cookies. Soweit Sie das Widerspruchsrecht ausüben, verarbeiten wir die gesammelten Daten nicht mehr für diese Zwecke.

Weitere Hinweise zu Ihren Rechten finden Sie unter vgl.IV. Welche Rechte habe ich?.

5. Löschung und Sperrung

Die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt bis zur Erreichung der angegebenen Zwecke bzw. solange wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung haben. Danach erfolgt eine Löschung, soweit keine anderweitigen Abreden mit Ihnen getroffen wurden oder gesetzliche Archivierungspflichten (z.B. aufgrund Handels- oder Steuerrechts) bestehen. Wenn Sie in eine Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben, speichern und nutzen wir Ihre Daten auf unbestimmte Zeit bis zu einem Widerruf oder Wegfall des Zwecks, zu dem Sie die Einwilligung erteilt haben. Danach erfolgt eine Archivierung der Einwilligung und der Verarbeitungsdaten bis zur Verjährung (regelmäßig drei Jahre) für Rechtsverteidigungszwecke (Rechtsgrundlage Art. 17 Abs. 3 lit. e DSGVO). Wenn Sie von uns keine Werbung mehr wünschen, nutzen wir Ihren Namen, die Adresse und ggf. die E-Mailadresse für Zwecke der Sperrung in entsprechenden Listen, mit denen wir unsere Werbemaßnahmen abgleichen, damit Sie keine weitere Werbung mehr erhalten. Löschen in diesem Sinn bedeutet also zunächst, dass Ihre Daten insbesondere für Werbung und Marketingaktivitäten in unseren Systemen gesperrt werden (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Daten werden – soweit erforderlich – weiterhin für andere Zwecke als Werbung verarbeitet, etwa im Rahmen der Vertragsabwicklung und ggf. Gewährleistung sowie zur handelsrechtlichen und steuerrechtlichen Dokumentation (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit b u. c DSGVO).

II. Wie schützen wir Ihre personenbezogenen Daten?

1. Allgemeine Schutzmaßnahmen

Das Gesetz fordert von Unternehmen die Schaffung eines angemessenen Datenschutzniveaus. Dabei sind u.a. das jeweilige Risiko für die Daten, die Eintrittswahrscheinlichkeit, der Stand der Technik und die Kosten in Einklang zu bringen. Wir haben entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen vorgesehen, um die Sicherheit Ihrer Daten und deren Verarbeitung nach den gesetzlichen Vorgaben zu realisieren. Wenn Sie Sicherheitsbedenken bei der Dateneingabe haben oder sonstige Fragen oder Anregungen, kontaktieren Sie einfach unseren Kundenservice oder unsere Beauftragte für den Datenschutz. Die weiteren Kontaktdaten finden Sie am Ende dieser Hinweise noch einmal aufgeführt. Ihre persönlichen Daten werden bei einer Bestellung sowie bei der Anmeldung zu Ihrem persönlichen Zugang auf unserer Webseite sicher durch Verschlüsselung übertragen. Wir bedienen uns dabei des Codierungssystems SSL (Secure Socket Layer). Wir sichern unsere Website und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung und Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Sie sollten Ihre Zugangsinformationen stets vertraulich behandeln und das Browserfenster schließen, wenn Sie die Kommunikation mit uns beendet haben, insbesondere wenn Sie den Computer gemeinsam mit anderen nutzen.

2. Schutz Ihrer Zahlungsdaten

Schutz der Kartendaten:

Das Zahlungsformular, auf dem Sie Ihre Kartendaten eingeben können, wird in dem gesicherten Rechnerzentrum unseres Zahlungsdienstleisters gehostet. Damit ist nicht nur sichergestellt, dass kein Mitarbeiter Zugang zu Ihren Kartendaten hat, sondern dass die Datenschutzstandards der Kartenorganisationen eingehalten werden.

Geschützte Datenübertragung:

Das TLS-Verschlüsselungsverfahren wird verwendet, um die Daten im Zahlungsformular (Kartennummer, Verfallsdatum, Prüfziffer usw.) verschlüsselt an unseren Zahlungsdienstleister zu übertragen.

Zugang zu Ihrer Kartennummer:

Die Kartennummer wird nur als verschlüsselte Zeichenkette bei unseren Zahlungsdienstleistern gespeichert. Die Kartennummer wird generell nie in unverschlüsselter Form angezeigt oder zugänglich gemacht. Nur innerhalb des Netzwerks der Internationalen Kartenorganisationen wird die Kartennummer entziffert. Die Kartennummer wird u.a. für Autorisierungen, Buchungen und Gutschriften genutzt.

Zahlungsdienstleister:

Eine Auflistung unserer Zahlungsdienstleister finden Sie unter Dienstleister.

Sonstige Zahlungsdaten:

Wenn Sie uns Ihre Bankverbindung angeben, speichern wir diese Daten nur auf unseren geschützten Servern. Auch wird Ihre Kontonummer bzw. IBAN generell nicht komplett angezeigt, sondern nur in einer gekürzten Form, die es erlauben soll, die Kontoverbindung zu identifizieren.

III. Identitäts- und Bonitätsprüfung

Wenn Sie sich für eine der Zahlungsoptionen der RatePay GmbH (vgl. Dienstleister) entscheiden, nimmt RatePay eine Bonitätsprüfung vor, gestützt auf das Interesse, sich vor Zahlungsausfällen und Kunden vor Identitätsmissbrauch zu schützen. Hierfür übermitteln wir Ihre Adressdaten, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Geburtsdatum sowie die aktuellen, vorangegangenen und soweit bekannt künftigen Bestelldaten. Verwertet werden auch entsprechende Daten aus weiteren Onlineshops, mit denen RatePay zusammenarbeitet sowie Daten zur Ausstattung des vom Nutzer verwendeten Endgerätes („gerätespezifische Daten“) und Daten über die Nutzung der Webseiten des Händlers. Dabei werden die technischen Daten an die Risk. Ident GmbH, Sternstraße 105, 20357 Hamburg und die sonstigen Daten an die unter IV. Ziffer 3 benannten Auskunfteien, von denen RatePay Bonitätsinformationen erhält, die auf der Basis anerkannter mathematisch-statistischer Verfahren errechnet werden. RatePay ermittelt auf der Basis der Auskünfte und sonstigen Kundendaten auch eigene Score-Werte und sonstige Bewertungen (wie z. B. Risikokategorien) und trifft auf dieser Grundlage eine Entscheidung über die Bereitstellung der von Ihnen gewünschten RatePay-Zahlungsart. RatePay verwendet die erhaltenen statistischen Wahrscheinlichkeitswerte zu einem möglichen Zahlungsausfall, in die auch Ihre Anschriftendaten einbezogen werden für die Entscheidung zu den gewünschten Zahlungs- und Lieferoptionen, die ggf. eingeschränkt werden. RatePay behält sich bei Zahlungsproblemen vor, im Rahmen der gesetzlichen Anforderungen und Möglichkeiten Daten zu einem nicht vertragsgemäßen Verhalten (z.B. ausbleibende Zahlungen) an die Auskunftei zu übermitteln und diese oder andere Firmen ggf. mit dem Inkasso zu beauftragen. Die Auskunfteien verwenden die Daten für Bonitätsauskünfte in berechtigten Fällen.

Rechtsgrundlage für unsere vorgenannten Prüfungen sind Art. 6 Abs. 1 lit b und lit. f DSGVO. Die Ihnen zustehenden Rechte entnehmen Sie bitte den nachstehenden Hinweisen unter vgl.IV. Welche Rechte habe ich?.

Eingesetzte Auskunfteien:

RatePay bezieht Auskünfte über Creditreform Boniversum GmbH (Hellersbergstraße 11, D-41460 Neuss, Tel.: +49 2131-109-501, Fax: -557), infoscore Consumer Data GmbH (arvato) (Rheinstraße 99, 76532 Baden-Baden, Tel.: +49 7221-5040-1000, Fax: -1001, Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG (Gasstraße 18, 22761 Hamburg, Tel.: +49 4089803-0, Fax: -777), SCHUFA Holding AG (Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, Tel.: +49 611-9278-0, Fax: -109), Deltavista GmbH (Dessauerstr. 9, 80992 München, Tel.: +49 721-25511-0, Fax: -22).

IV. Welche Rechte habe ich?

Sie können als von einer Datenverarbeitung betroffene Person gesetzlich bestimmte Rechte geltend machen.

1. Recht auf Bestätigung und Auskunft

Sie haben nach Art. 15 DSGVO das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Für den Fall, dass wir solche Daten verarbeiten, haben Sie ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten. Die Auskunft umfasst Angaben über:

  • die Verarbeitungszwecke;
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DSGVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der personenbezogenen Daten, bei Auskünften, oder der sonstigen Geltendmachung Ihrer Rechte wenden Sie sich einfach über die am Ende dieser Hinweise aufgeführten Kontaktdaten an uns.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund einer Interessenabwägung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. In diesem Fall verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten von Ihnen überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung haben Sie jederzeit das Recht, Widerspruch mit der Folge einzulegen, dass die Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet werden.

Erteilte Einwilligungen können über unseren Kundenservice widerrufen werden. Es entstehen Ihnen keine besonderen Kosten (außer Übermittlungskosten nach den Basistarifen Ihres Providers).

Widerspruch und Widerruf von Einwilligungen wirken für die Zukunft. Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung in der Vergangenheit bleibt unberührt.

Ihr Widerspruch kann zur Folge haben, dass wir Ihnen nur eingeschränkte Zahlungsmöglichkeiten anbieten können oder einen Vertragsschluss ablehnen müssen.

4. Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden)

Voraussetzungen der Löschung:

Sie haben das Recht, die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. Beachten Sie bitte, dass ein Recht auf unverzügliche Löschung (Art. 17 DSGVO) („Recht auf Vergessenwerden“) nur besteht, wenn einer der nachfolgenden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und eine sonstige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung liegt nicht vor.
  • Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung ein.
  • Die Ihre Person betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Weitergehendes Recht auf Vergessenwerden:

Haben wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Ausnahmen zur Löschung:

Bitte beachten Sie neben den vorstehenden Voraussetzungen, dass folgende Ausnahmen eine Ablehnung Ihres Löschungswunsches rechtfertigen können:

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das Recht auf Löschung voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung steht Ihnen zu, wenn Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen oder wenn Sie bei unrechtmäßiger Verarbeitung die Löschung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung personenbezogener Daten verlangen. Das Recht steht Ihnen auch zu, wenn wir die Daten nicht länger benötigen, Sie diese personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen. Sie können schließlich dieses Recht geltend machen, wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und es noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen. Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, dürfen diese Daten nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Die Möglichkeit fortdauernder Speicherung bleibt unberührt. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Ihnen steht zudem ein Recht auf Datenübertragbarkeit der von Ihnen uns gegenüber angegebenen Daten, die wir auf Basis einer wirksamen Einwilligung verarbeitet haben oder deren Verarbeitung zur Eingehung bzw. Erfüllung eines wirksamen Vertrags erforderlich gewesen sind, in einem „strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format“ an Sie zu. Sie haben das Recht sodann diese Daten an einen Dritten zu übermitteln. Das Recht besteht nur, soweit nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

7. Geltendmachung Ihrer Rechte

Wenden Sie sich bitte bei Fragen oder zur Geltendmachung Ihrer Rechte an unseren Kundenservice.

Sie können sich auch an unsere Datenschutzbeauftragte wenden. Diese ist in Beschwerdefällen zuständig. Sie erreichen unsere Datenschutzbeauftragte über folgende Kontaktmöglichkeiten. Sie haben zudem, wenn wir Ihr Anliegen aus Ihrer Sicht nicht angemessen behandeln u.a. (unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs) ein Beschwerderecht bei der für den Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes.

Juwelo Deutschland GmbH
Erkelenzdamm 59/61
10999 Berlin

Tel: 0800 227 44 13
Fax: 01805/053888 (0,14 €/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.)
E-Mail: kundenservice@juwelo.de

Geschäftsführer: Annette Freising, Florian Spatz, Thomas Jarmuske

Handelsregister: Amtsgericht Berlin Charlottenburg, HRB 72512B
Steuernummer: 29/011/62042
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE20208741

V. Ergänzende Datenschutzhinweise Juwelo-App

1. Registrierung

Sie können die App zunächst auch ohne Namensangabe nur unter Angabe Ihrer Mobilfunknummer nutzen, die Sie mit einem via SMS an diese Nummer übermittelten Code bestätigen. Erst wenn Sie ein Gebot abgeben bzw. einen Kauf tätigen, werden Sie vom Kundenservice kontaktiert, der weitere Daten zu Ihrer Person für die Anlage eines Kundenkontos erhebt. Die Daten werden dann zum Abschluss und zur Erfüllung des Kaufvertrages genutzt. Zudem werden ggf. erfasste Präferenzen (siehe Mein Juwelo) oder andere Daten, die Sie eingegeben haben (siehe „Weitere Funktionen“) Ihrer Person zugeordnet. Rechtsgrundlage für die hiermit verbundene Datenverarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 lit. b DSGVO (Vertragserfüllung und vorvertragliche Maßnahmen).

2. Mein Juwelo

Wenn Sie nach Ihrer Anmeldung in der App „Mein Juwelo“ nutzen, werten wir Ihre jeweilige Auswahl der Produktvideos aus (z.B. Schnelligkeit und Häufigkeit, mit der Sie die Anzeige ändern, Dauer der Befassung mit dem Angebot) und bestimmen damit, welche anderen Produkte Ihnen zusagen könnten, die wir Ihnen in Folge anzeigen. Rechtsgrundlage für die hiermit verbundene Datenverarbeitung ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO (Vertragserfüllung und vorvertragliche Maßnahmen).

3. Weitere Funktionen

Die weiteren Funktionen, wie die Buchungen, Wunschzettel oder die Speicherung der Ringgröße enthalten gespeicherte Daten zu Ihren Aktivitäten bei uns oder Ihren Präferenzen. Ansonsten entsprechen die Datenverarbeitungen bei den Geboten und dem Kauf von Artikeln (Gebote abgeben und bestätigen, Einkauf über Rückblick, Einkauf über Mein Juwelo) denjenigen, die auch bei der Nutzung unserer Angebote auf der Webseite erfolgen (siehe dazu Ziffer 6).

4. Datenerhebung und Nutzung bei Nutzung der App

Wenn Sie unsere Juwelo App nutzen, werden bestimmte Daten erfasst und gespeichert. Erfasst werden lediglich Zugriffsdaten ohne unmittelbaren Personenbezug wie z. B.

- die Nutzungszeit der App

- die Klickrate einzelner Seiten

- wie viele Nutzer nutzen die 3D bzw. AR Ansicht

- das genutzte Betriebssystem

- Produkte und Inhalte, für die sich der Nutzer interessiert und die Ausprägung des Interesses, wie Dauer, Häufigkeit, Interaktion mit Formularen, Navigationselementen und Links

- Geräteart und Standort werden anonymisiert erfasst

Ein Rückschluss auf Ihre Person ist uns aufgrund dieser Daten nicht möglich und eine Zusammenführung von vorstehenden Daten mit Daten Ihrer Person wird auch nicht ohne Ihre Einwilligung versucht, es sei denn, es geht um die Verfolgung von Rechtsverletzungen und Angriffe auf unsere Systeme.

5. Push-Nachrichten

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, erhalten Sie von uns Push-Nachrichten zu neuen Produkten und / oder neuen Funktionalitäten der App, auch wenn Sie sich nicht in der App befinden. Push-Nachrichten sind Kurzmitteilungen, die mit Ihrer Einwilligung auf dem Display Ihres Gerätes angezeigt werden.

Die Nutzung von Push-Nachrichten erfolgt auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Wir fragen Sie bei der ersten Installation (Android) oder beim ersten Verwenden (iOS) der App danach. Sie können eine erteilte Einwilligung jederzeit in den Systemeinstellungen des Betriebssystems Ihres Gerätes widerrufen.

6. Nutzung der Kamera

Wenn wir Ihnen eine entsprechende Funktion bieten und Sie die Kamera bei der App-Nutzung verwenden möchten (z.B. Augmented Reality Funktion), verlangt die App nach Zugriffsrechten auf die Kamera Ihres Gerätes. Der Zugriff erfolgt ausschließlich zu dem Zweck, den die angebotene Funktion beinhaltet.

Wenn Sie den Zugriff auf entsprechende Abbildungsdaten erlauben, wird die App auf diese Daten zugreifen. Es erfolgt aber weder eine Übertragung des Bildmaterials an unsere Server noch eine Speicherung bei uns.

Wenn Sie den Zugriff auf die Kamera ablehnen, nutzen wir diese Daten nicht. Sie können dann aber die entsprechenden Funktionen der App nicht nutzen.

Die Nutzung der Kamera erfolgt auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können eine erteilte Erlaubnis jederzeit in den Systemeinstellungen des Betriebssystems Ihres Gerätes widerrufen.

7. Google Analytics für Firebase

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, setzen wir Google Analytics für Firebase ein. Dies ist eine Dienstleistung, die von Google Ireland Limited („Google“) zur Verfügung gestellt wird, einer nach irischem Recht eingetragenen und betriebenen Gesellschaft (Registernummer: 368047) mit Sitz in Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Von Google Analytics für Firebase werden über vergleichbare Techniken, wie bei Webseiten mit Cookies folgende Datentypen erfasst:

- Anzahl der Nutzer und Sitzungen

- Sitzungsdauer

- Betriebssysteme

- Gerätemodelle

- Region

- Erstmalige Starts

- App-Ausführungen

- App-Updates

- In-App-Käufe

Die genannten Daten bilden die Basis für statistische, anonyme Auswertungen und helfen uns, das Benutzerverhalten in der App zu analysieren und aufgrund dieser Analyse das Angebot anzupassen und zu verbessern. Die Anonymisierung von IP-Adressen ist über das Firebase SDK immer aktiviert. Damit ist es uns nicht möglich, die oben genannten Daten einer bestimmten Person zuzuordnen. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung und Anonymisierung der IP-Adresse bei Google Firebase SDK  sind unter: https://support.google.com/analytics/answer/2763052? erreichbar.

- Werbe-ID abschalten

irebase Analytics nutzt eine Werbe-ID (Identitätskennzeichen). In den Geräteeinstellungen Ihres Mobilgerätes können Sie diese Nutzung beschränken.
Für Android: Einstellungen > Google > Werbung > Werbe-ID zurücksetzen
Für iOS: Einstellungen > Datenschutz > Tracking > Apps erlauben, Tracking anzufordern ausschalten.

- A/B Tests

Um unser App-Angebot kontinuierlich zu verbessern, führen wir Tests an einzelnen Seiten durch - zum Beispiel, um mehr über ein optimales Design oder die größtmögliche Übersichtlichkeit unserer Seiten herauszufinden. Zu solchen Testzwecken erheben wir ebenfalls statistische Daten und nutzen dafür das Webanalyse-System Firebase A/B Testing der Firma Google (https://firebase.google.com/docs/ab-testing/). Firebase erhebt keine personenbezogenen Daten. Die Informationen über Ihre Nutzung dieser Webseite werden anonymisiert an einen Server von Firebase übermittelt und dort gespeichert.

Die Einbindung von Google Analytics mit Firebase erfolgt auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit durch Deaktivierung von Google Analytics für Firebase in den Systemeinstellungen des Betriebssystems Ihres Gerätes widerrufen werden.

- Absturzberichte

Falls Sie der Erfassung von Nutzungs- und Diagnosedaten zustimmen, werden bestimmte Daten zur Funktion der App bzw. Dysfunktionen (Absturzberichte) an Apple, Google oder App Center gesendet. Wir diese Daten ausschließlich zur Verbesserung der Apps. Die Daten sind anonymisiert und aggregiert und die Identifizierung einzelner Nutzender ist uns nicht möglich.

- Nutzung der Informationen

Google wird diese Informationen nutzen, um die Nutzung der App in unserem Auftrag auszuwerten und um Reports über die Aktivitäten für uns zusammenzustellen. Google wird diese Informationen auch gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Weitere Informationen zur Verwendung von Daten bei Google sind in der Partner-Richtlinie von Google einsehbar.

- Übermittlung in die USA.

Die vorgenannten Informationen über die Nutzung der App und ggf. unser darüber erreichbares Internetangebot werden auf Rechner von Google in die USA übertragen und dort bis zu 14 Monate gespeichert. Dabei findet eine Übertragung außerhalb des Anwendungsbereichs des EU-Rechts statt. Google muss zuvor jedoch die IP-Adressen in Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum kürzen.

Die Übertragung von Daten in die USA ist grundsätzlich mit Risiken verbunden. EU-Bürger sind in den USA insbesondere nicht vor einer weitreichend möglichen Datenüberwachung durch die US-Geheimdienste und anderer Behörden geschützt. Es existiert hierzu außerdem kein ausreichender Rechtsbehelf für EU-Bürger. Die US-amerikanischen Sicherheitsgesetze bieten EU-Bürgern keine Garantien, die gegen amerikanische Behörden gerichtlich durchgesetzt werden können.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung von Google finden Sie unter https://policies.google.com/privacy.

8. Bewertung der App

Nach der Nutzung der App können Sie gefragt werden, ob Sie eine Bewertung der App abgeben möchten.

Wenn Sie sich damit einverstanden erklären, werden Sie auf eine entsprechende Seite weitergeleitet, auf welcher die Bewertung abgegeben werden kann.

Die von Ihnen abgegebenen Bewertungen werden anschließend in eine Bewertung aufgenommen, die im jeweiligen App-Store und in Sucherergebnissen angezeigt werden.

Für weitere Hinweise zur Datennutzung durch den jeweiligen App-Store schauen Sie bitte nach den dort aufgeführten Angaben.

9. Weitere Details und Ihre Rechte

Details zu unserer Datenverarbeitung und den Ihnen zustehenden Rechten finden Sie oben in unserer Allgemeinen Datenschutzerklärung insbesondere unter IV. Welche Rechte habe ich?

VI. Ergänzende Datenschutzhinweise Juwelia

1. Juwelia

Einleitung

Juwelo setzt den Chatbot 'Juwelia' ein, um unseren Kunden eine interaktive Schmuckberatung anzubieten. Dieser Dienst integriert Technologien von Azure (OpenAI), Twilio und Commonbase. Diese Datenschutzerklärung erläutert, wie Juwelo Ihre Daten im Rahmen der Nutzung von 'Juwelia' verarbeitet.

Zweck der Datenverarbeitung

'Juwelia' bietet automatisierte Beratung zu Schmuckfragen. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Optimierung unseres Online-Angebots und zur Gewährleistung einer effektiven Kommunikation.

Art der verarbeiteten Daten

Während der Interaktion mit 'Juwelia' werden Ihre Chateingaben, Zeitstempel und gegebenenfalls Ihre User-ID verarbeitet. Wir setzen auch Cookies ein, um die Nutzererfahrung zu verbessern und das Nutzerverhalten zu analysieren.

Datenverarbeitung durch Dritte

Azure (OpenAI): 'Juwelia' nutzt KI-Modelle von OpenAI, gehostet auf Azure, zur Verarbeitung Ihrer Anfragen. Die Datenverarbeitung durch Azure/OpenAI erfolgt gemäß deren Datenschutzrichtlinien.

Twilio: Für die Kommunikationsfunktionen nutzen wir Dienste von Twilio. Twilio verarbeitet Kommunikationsinhalte und Meta-Daten gemäß seiner Datenschutzrichtlinien.

Commonbase: Commonbase bietet eine datenschutzkonforme Schnittstelle zu Drittanbietern wie OpenAI. Ihre Daten werden durch Commonbase gemäß den lokalen Datenschutzgesetzen verarbeitet und geschützt. https://commonbase.com/blog/privacy.

Datenspeicherung und -sicherheit

Ihre Daten werden sicher und verschlüsselt sowohl während der Übertragung als auch bei der Speicherung behandelt. Juwelo verwendet moderne Sicherheitstechnologien und -protokolle, um Ihre Daten vor unberechtigtem Zugriff zu schützen.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten. Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen und haben das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Cookies und Tracking

Sie können Cookies ablehnen oder verwalten, indem Sie Ihre Browsereinstellungen ändern. Beachten Sie, dass ohne Cookies einige Funktionen von 'Juwelia' eingeschränkt sein könnten.

Anonymisierung in der Chat-Kommunikation

In Übereinstimmung mit Artikel 4 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) möchten wir darauf hinweisen, dass alle Interaktionen mit unserem KI-gesteuerten Chatbot Juwelia in einer Weise erfolgen, die die Anonymität unserer Nutzer sicherstellt. Persönliche Daten, die eine Identifizierung der Nutzer ermöglichen könnten, werden in den Chats nicht erfasst oder verarbeitet. Durch diese Maßnahme der Anonymisierung stellen wir sicher, dass die Chat-Daten nicht unter die Bestimmungen der DSGVO fallen, da sie keine identifizierbaren personenbezogenen Daten enthalten. Diese Vorgehensweise dient dem Schutz Ihrer Privatsphäre und der Einhaltung unserer Datenschutzverpflichtungen.

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Juwelo behält sich das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit zu ändern. Die aktuelle Version finden Sie stets auf unserer Webseite.

2. Nutzung von Twilio-Diensten

Zweck der Verarbeitung:

Wir nutzen die Dienste von Twilio, um Kommunikationsfunktionen auf unserer Website bereitzustellen und die Effizienz unserer Kundenkommunikation zu verbessern. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dieses Interesse liegt in der Optimierung unseres Online-Angebots und der Gewährleistung einer effektiven und sicheren Kommunikation.

Art der verarbeiteten Daten:

Während der Interaktion mit unseren durch Twilio bereitgestellten Kommunikationsfunktionen verarbeitet Twilio, Kommunikationsinhalte, Zeitstempel, User-ID und gegebenenfalls weitere Meta-Daten. Zudem setzen wir Cookies ein, um die Nutzererfahrung zu verbessern und das Nutzerverhalten zu analysieren.

Cookies und Tracking:

Twilio kann verschiedene Arten von Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden, um die Effektivität seiner Dienste zu analysieren, Benutzerpräferenzen zu speichern und die Benutzererfahrung zu optimieren. Dies umfasst möglicherweise Daten über Ihre Interaktion mit den Kommunikationsfunktionen, Ihre IP-Adresse und den Browsertyp. Wir holen Ihre Einwilligung für die Verwendung von nicht unbedingt notwendigen Cookies ein und bieten Ihnen die Möglichkeit, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Rechtsgrundlage:

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um Ihnen eine effiziente Interaktion auf unserer Website zu ermöglichen.

Datenspeicherung und -sicherheit:

Twilio verarbeitet und speichert Daten gemäß seinen eigenen Datenschutzrichtlinien, die unter Twilio Datenschutzerklärung eingesehen werden können. Wir empfehlen Ihnen, diese zu lesen, um zu verstehen, wie Twilio Ihre Daten verarbeitet. Für detaillierte Informationen verweisen wir auf die Datenschutzerklärung von Twilio.

Auftragsverarbeiter

Twilio agiert in diesem Zusammenhang als Auftragsverarbeiter für uns. Es wurden Vereinbarungen getroffen, um den Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten, einschließlich der Sicherstellung angemessener Schutzmaßnahmen bei Datenübermittlungen in Drittländer.

Ihre Rechte:

Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit Ihrer Daten im Kontext unserer durch Twilio bereitgestellten Dienste. Darüber hinaus haben Sie das Recht, gemäß Artikel 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen. Bei Fragen oder Anfragen bezüglich Ihrer Daten wenden Sie sich bitte direkt an uns oder unseren Datenschutzbeauftragten. Diesen erreichen sie unter datenschutz@juwelo.de

Cookies ablehnen und verwalten:

Sie können Cookies ablehnen oder verwalten, indem Sie Ihre Browsereinstellungen ändern. Beachten Sie, dass unsere Kommunikationsfunktionen möglicherweise nicht vollständig funktionieren, wenn Cookies abgelehnt werden.

Änderungen der Datenschutzerklärung:

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung zu ändern, um sie an eine geänderte Rechtslage oder an Änderungen des Dienstes und der Datenverarbeitung anzupassen. Wir empfehlen Ihnen, sich regelmäßig über den aktuellen Stand der Datenschutzerklärung zu informieren.

3. Erweiterung der Datenschutzrichtlinien bezüglich Commonbase

Einführung

Wir, Juwelo, nutzen im Rahmen unserer Dienstleistungen Commonbase, eine Plattform, die es uns ermöglicht, mit Drittanbieter-APIs datenschutzkonform zu interagieren. Diese Erweiterung unserer Datenschutzrichtlinien erläutert, wie Commonbase im Kontext unserer Dienste funktioniert und wie Ihre Daten während des gesamten Nutzererlebnisses verarbeitet werden.

Datenverarbeitung und -speicherung

Datenübertragung an Commonbase: Ihre Daten, die durch unsere Produkte gesammelt werden, werden zunächst an Commonbase-Proxy-Handler gesendet. Abhängig von Ihrem Standort werden notwendige Datenschutzmaßnahmen angewendet, um die Anfragen konform mit lokalen Datenschutzgesetzen zu gestalten.

Speicherung und Schutz: Ihre Daten werden sowohl während der Übertragung als auch bei der Speicherung in der Datenbank verschlüsselt. Wir verwenden HTTPS-Protokolle für die Datenübertragung und setzen auf AWS, um die Daten in der Postgre-Datenbank zu verschlüsseln und zu schützen.

Ihre Daten werden sowohl während der Übertragung als auch bei der Speicherung in der Datenbank verschlüsselt. Wir verwenden HTTPS-Protokolle für die Datenübertragung und setzen auf AWS, um die Daten in der Postgre-Datenbank zu verschlüsseln und zu schützen.

Datenverarbeitungsrichtlinien

Konfigurierbare Datenverarbeitung: Sie haben die Möglichkeit, das Logging von Anfragen zu aktivieren oder zu deaktivieren. Bei aktiviertem Logging werden Ihre Eingaben und API-Ausgaben gespeichert.

Datenaufbewahrung: Nutzungsprotokolle werden im Wachstumsplan für 30 Tage und im Unternehmensplan für einen individuell definierten Zeitraum aufbewahrt.

Sicherheitsmaßnahmen und Datenübertragung

Erkennung und Reaktion auf Datenverletzungen: Wir protokollieren jeden Datenzugriff und haben Warnsysteme eingerichtet, um auf verdächtige Aktivitäten schnell reagieren zu können. Im Falle einer Datenverletzung werden Sie innerhalb von 4 Stunden benachrichtigt.

Übertragung außerhalb des EWR: Keine Ihrer personenbezogenen Daten verlassen unsere Dienste, wenn die Anfrage aus dem EWR stammt und die PII-Erkennung aktiviert ist.

Datenschutzrechte und Drittanbieter

Ihre Rechte: Wir erkennen Ihre Datenschutzrechte an und bieten Ihnen Möglichkeiten, diese Rechte auszuüben, einschließlich Zugang, Berichtigung und Löschung Ihrer Daten.

Umgang mit Drittanbietern: Wir arbeiten mit Drittanbietern zusammen, die Zugriff auf Ihre Daten haben könnten, um unseren Service zu erleichtern. Diese Drittanbieter haben nur Zugriff auf Ihre persönlichen Daten, um diese Aufgaben in unserem Auftrag auszuführen.

Transparenz und Compliance

PII-Erkennung und -Entfernung: PII-Erkennung und -Entfernung können konfiguriert werden, um die Einhaltung der DSGVO zu gewährleisten. Keine PII wird jemals von Commonbase gespeichert.

Einhalten von Datenschutzgesetzen: Wir bemühen uns, den gesetzlichen Anforderungen in verschiedenen Jurisdiktionen, einschließlich der DSGVO und des CCPA, zu entsprechen.

4. Erweiterung der Datenschutzrichtlinien bezüglich Azure OpenAI Service

Einführung

Im Rahmen unserer Dienste nutzen wir den Azure OpenAI Service von Microsoft, um fortschrittliche KI-Funktionen bereitzustellen. Diese Erweiterung unserer Datenschutzrichtlinien erläutert, wie Azure Daten im Zusammenhang mit unserem Service verarbeitet, verwendet und speichert.

Verarbeitung von Daten

Der Azure OpenAI Service verarbeitet verschiedene Datentypen, einschließlich Benutzerprompts, generierter Inhalte, ergänzter Daten sowie Trainings- und Validierungsdaten. Die Verarbeitung umfasst die Generierung von Inhalten aus Benutzerprompts.

Datenschutz und -sicherheit

Der Azure OpenAI Service stellt sicher, dass die von den Nutzern eingegebenen Daten und die daraus resultierenden Ausgaben nicht für andere Kunden oder OpenAI zugänglich sind und nicht zur Verbesserung von Microsoft- oder Drittanbieterprodukten oder -diensten verwendet werden.

Transparenz und Vertraulichkeit

Wir gewährleisten Transparenz in der Verwendung Ihrer Daten durch Azure OpenAI Service und stellen sicher, dass Ihre Daten vertraulich behandelt werden.

VII. Dienstleister

Wir übermitteln Ihre Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO an Dienstleister, die uns beim Betrieb unserer TV-Sender, Webseiten und MobileApps und der damit zusammenhängenden Prozesse unterstützen. Unsere Dienstleister sind uns gegenüber streng weisungsgebunden und entsprechend vertraglich verpflichtet. Folgende Dienstleister setzen wir ein:

Anbieter Zweck Firmensitz Computop Zahlungsdienstleistungen Computop GmbH Schwarzenbergstraße 4, 96050 Bamberg Ratepay Zahlungsdienstleistungen RatePAY GmbH, Franklinstraße 28-29, 10587 Berlin snafu - interaktive Netzwerke Webseitenhosting snafu Gesellschaft für interaktive Netzwerke mbH, Knesebeckstraße 59-61, 10719 Berlin Domainfactory Webseitenhosting domainfactory GmbH, Oskar-Messter-Str. 33, 85737 Ismaning Amazon Web Services, Inc. Content Delivery Network Amazon Web Services, Inc., 410 Terry Avenue North, Seattle WA 98109, United States DHL Versanddienstleistungen DHL Paket GmbH, Stäßchensweg10, 53113 Bonn Hermes Versanddienstleistungen Hermes Germany GmbH, Essener Straße 89, D-22419 Hamburg G4S Versanddienstleistungen G4S plc, 5th Floor, Southside, 105 Victoria Street, London SW1E 6QT, United Kingdom Audiotex Telefonie Audiotex Deutschland GmbH, Barlachplatz 8, 23909 Ratzeburg next-id Telefonie next id GmbH, Konrad-Zuse-Platz 5, 53227 Bonn Digosi Reparaturdienstleistungen DIGOSI Edelmetall & Recycling GmbH, Potsdamer Str. 92 / 10785 Berlin OTRS Ticketsystem OTRS AG, Zimmersmühlenweg 11, 61440 Oberursel EpiServer E-Mail-Broadmailing Episerver GmbH, Wallstraße 16, 10179 Berlin Esendex SMS-Dienstleistungen Esendex Limited, 20 Wollaton Street, Nottingham, NG1 5FW, England DialogPost Marketingdienstleistungen Deutsche Post AG, Charles-de-Gaulle-Straße 20, 53113 Bonn easyFlyer24 Marketingdienstleistungen easyflyer24.de. Quartier Stadtmitte Friedrichstraße 191 10117 Berlin Tagewerk Eventdienstleistungen tagewerk. InitiativAgentur GmbH, Hiddenseer Str. 6, 10437 Berlin Deutsche Post Direct Marketingdienstleistungen Deutsche Post Direkt GmbH, Junkersring 57, 53844 Troisdorf MailChimp E-Mail-Broadmailing The Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308 USA Algolia Produktsuche Algolia SAS, 55 Rue d'Amsterdam, 75008 Paris, France. Muttergesellschaft: Algolia, Inc. 301 Howard Street, Suite 300, San Francisco, CA 94105, USA 3Q Einbettung Produktvideos 3Q GmbH, Kurfürstendamm 102, 10711 Berlin Criteo Marketingdienstleistungen Criteo SA, 32 Rue Blanche - 75009 Paris - Frankreich

VIII. Kontaktmöglichkeiten

Kundenservice

kundenservice@juwelo.de
Telefon: +49 8002274413

Datenschutz

datenschutz@juwelo.de

Cookies

Cookies Richtlinie & Einstellungen

Nach oben
Trusted Shops Seal

Käuferschutz inklusive

Sehr gut

4.55/5.00

Aktuelles

Das Neueste aus der Welt der Edelsteine

Viola Eichler
Aquamarin Der Geburtsstein im März

04. März 2024

Der Aquamarin, Geburtsstein des Monats März, fasziniert mit seiner erfrischenden Schönheit und seiner langen und spannenden Geschichte. Der...
Weiterlesen →

Programmvorschau - Live-Auktion

09:00Vorfreude - Sale
12:00Vorfreude - Sale