Heute bestellen Sie versandkostenfrei
Jede weitere Bestellung ist für Sie heute versandkostenfrei.

Der Quarz

Der Quarz

Die bekannte Mineralfamilie Quarz bringt einige wunderschöne Edelsteine hervor, die optisch zwar völlig verschieden sind, aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung jedoch dieser einen Gruppe zugeordnet werden. Neben dem beliebten Amethyst gehört beispielsweise auch das exotische Tigerauge zur Quarzgruppe.
Lilien-Quarz

Lilien-Quarz

Name

Blaubeerquarz - Rohkristall und geschliffen

Blaubeer-Quarz - Rohkristall und geschliffen

Der Name „Quarz“ bezieht sich auf eine Gruppe von Mineralien mit gleicher chemischer Zusammensetzung und ähnlichen physikalischen Eigenschaften. Der Ursprung des Begriffes ist wahrscheinlich das sächsische Wort “Querklufterz” für „Kreuz-Ader-Erz“, in Anlehnung an die Fundorte. Eine andere mögliche Herkunft des Begriffes "Quarz" ist das slawische Wort für "hart" (siehe auch: "Geschichte des Quarzes").

Chemische Zusammensetzung des Quarzes

Quarze sind Siliziumdioxide, die in zwei Untergruppen aufgeteilt werden: Bei makrokristallinen Quarzen wie Amethyst, Falkenauge, Weißer Quarz usw. sind die einzelnen Kristalle mit bloßem Auge erkennbar. Mikrokristalline Quarze wie Achat, Jaspis oder Karneol z.B. hingegen haben mikroskopisch kleine Kristalle und bilden dadurch ihre eigene kleine Familie.

 

Quarz-Edelsteine vorgestellt im Juwelo Edelsteinlexikon

Geschichte des Quarzes

Seit Beginn der Menschheit wird Quarz nachweislich verarbeitet, zunächst vor allem als Werkzeug – die Härte der Quarze (Mohssche Härtegradskala: 7, Diamant: 10) ist bekannt, der Begriff „Quarz“ geht vermutlich sogar auf das slawische Wort für „hart“ zurück. Über die Herkunft des Namens herrscht jedoch bis heute Uneinigkeit. Wirklich belegt ist dagegen die Verwendung von Quarzen als Messer, Pfeilspitzen oder Feuersteine. Außerdem wurden Bergkristalle („Weißer Quarz“) bereits in der Jungsteinzeit als Amulette getragen. Die scheinbar magische Wirkung von Quarzen wird auch in der langen Tradition der sogenannten „Kristallkugeln“ sichtbar. Neben dieser praktischen Nutzung werden Quarze seit Jahrtausenden auch schon als Schmuck-Edelsteine getragen, meist als Cabochons geschliffen. Die vielfache und unterschiedliche Verwendung von Quarzen erklärt sich womöglich darüber, dass Quarz (kristallines Siliziumdioxid) nach Feldspat das zweithäufigste Mineral in der Erdkruste ist.

Quarz-Varietäten

Zu der Gruppe der Quarze zählen Amethyst, Ametrin, Mehrfarbiger Quarz, Mondblauer Quarz, Chalzedon, Citrin, Cognac-Quarz, Feder-Quarz, Grüner Amethyst, Limonen-Citrin, Oliven-Quarz, Phantom-Quarz, Regenbogen-Quarz, Rosenquarz, Rutilquarz, Rauchquarz, Tigerauge, Weißer Quarz, Bananen-Quarz, Estrelita-Quarz, Blaubeerquarz, Dendrit-Quarz, Graffiti-Quarz, Lilienquarz, Medusa-Quarz, Mutuca-Rutilquarz, Ouro Verde-Quarz, Erdbeerquarz und Turmalinquarz.

Mehrfarbiger Citrin

Mehrfarbiger Citrin

Ouro Verde-Quarz

Ouro Verde-Quarz

Quarzschmuck im Juwelo Onlineshop >

Aktuelles

Das Neueste aus der Welt der Edelsteine

  1. Närrische Tage bei Juwelo Karneval im Studio

    22. Februar 2017

    Stewardess Viola Eichler Im wahrsten Sinne des Wortes liegen tolle Tage vor uns! Am Donnerstag, dem 23. Februar geht es morgens um 8 Uhr los und die Party geht dann täglich...
    Weiterlesen →

Programmvorschau - Live-Auktion

02:00Juwelo-Dokumentationen
08:00Die tollen Tage / versandkostenfrei
02:00Juwelo-Dokumentationen
Nach oben